Im theoretischen Lehrstoffinhalt lernen die SchülerInnen alles über Sicherheitsmaßnahmen, Sicherheitsvorschriften, Grundlagen der Elektrotechnik und Elektronik, Installationstechniken, Schaltungen in der Hausinstallation, Stromgewinnung, sowie über Grundlagen neuer Technologien (Satellitenanlagen, Solartechnik,…). Mittels Konstruktionsplänen werden Werkstücke und Schaltungen geplant.

Im fachpraktischen Unterricht (Werkstätte bzw. Elektrolabor, 7 Stunden) wird ein Überblick über die praktischen Fertigkeiten angeboten. Dazu gehören die Grundschaltungen der Installationstechnik (Aus-, Wechsel-, Kreuz- und Stromstoßschaltung) auf eigenen Übungstafeln sowie die Fehlersuche bei Schaltungen und die Herstellung unterschiedlicher Kabelverbindungen (Schuko-, CEE-Stecker).

Weiters das Erlernen der Fertigkeiten des Lötens, die Herstellung von elektrischen Schaltungen auf Elektro-Steckplatinen. Es werden  Messübungen ebenso durchgeführt wie eine mechanische Grundausbildung (Sägen, Feilen, Bohren, Gewinde schneiden,…). Die Schüler entwickeln dabei handwerkliches Geschick, Ausdauer und Genauigkeit.

Es ist uns dabei besonders wichtig ein entsprechendes Basiswissen zu vermittelt, damit der Schüler / die Schülerin nahtlos in den Betrieb einsteigen kann und in der Berufsschule problemlos zurecht kommt.

Gerade der Bereich Elektrotechnik entwickelt sich ständig weiter und es muss die Bereitschaft gegeben sein, sich auch in Zukunft weiterzubilden.

Der Fachbereich Elektro ist auch für Mädchen sehr gut geeignet, die Mut und Interesse zur Technik haben.

Technisches Seminar und Grundlagen Elektrotechnik 2 Std
Fachkunde Elektro 2 Std
Technisch Zeichnen 3 Std
Werkstätte Elektro 7 Std

 

 

Fachbereichsleiter: Berger Gerhard

 

 

 

 

Aktuell:

ELEKTRO 2013/14   

ELEKTRO 2012/13

ELEKTRO 2011/12 

 

Copyright © 2018 Polytechnische Schule Mittersill