Polygramm - Aus dem Schulalltag der PTS-Mittersill

Geschätzte Eltern! Liebe Erziehungsberechtigte!

 

Aus dem Schulalltag der PTS

 

Und wieder senkt sich der schulische Vorhang und wieder einmal ist es an der Zeit inne zu halten und zurückzuschauen. Es war stellenweise ein durchwachsenes Jahr, ein Schuljahr, das uns PädagogInnen einiges abverlangt hat. Aber wer mich kennt, der weiß, jetzt kommt kein Hadern. Im Gegenteil! Das Schulsystem ist einfach löchrig und lässt Situationen zu, die ohne Konsequenzen bleiben. Das spüren junge Menschen und die Grenzen werden dahingehend ausgelotet. Dabei von jugendlichen Erwachsenen zu sprechen, da tu ich mir schwer. Aber wenn es das System zulässt, kommen selbst wir, als jahrelang erfahrene ExpertInnen an unsere Grenzen.

So halte ich wieder an den jungen Menschen fest, die einfach eine gute Leistung erbracht, das Herz am rechten Fleck haben, die an ihre Grenzen gingen und somit auch erfolgreich waren. Fördern und fordern, so unser Schulmotto und mit Abstrichen – man kann immer etwas verbessern – ist uns auch dieses Jahr mehr gelungen und wir haben mehr erreicht, als wir uns vorgenommen haben.

 

Ich denke dabei an den Landeswettbewerb, an die Bundesbewerbe, Fachabschlussprüfung. In diesem Zusammenhang darf ich euch eine Rückmeldung von Hans und Sepp Kirchner bez. FAP übermitteln:

Sehr geehrte Damen und Herren,

gestern hatten wir die Gelegenheit beim Festakt im NP Zentrum dabei zu sein. Nachträglich möchten wir euch noch einmal zu dieser gelungenen Feier gratulieren. Wir haben direkt gespürt, mit welcher Begeisterung die SchülerInnen und LehrerInnen dabei waren – diese Begeisterung ist auch auf uns als Gäste übergegangen. Was wir besonders super finden – alle haben freiwillig an dem Projekt teilgenommen, jede Menge zusätzliche Arbeit und Vorbereitung in Kauf genommen und schließlich ein tolles Ergebnis abgeliefert.

Für uns als Lehrherren ist diese Vorbereitung auf das Berufsleben der angehenden Lehrlinge ganz viel wert. Wir sind überzeugt, dass sie dadurch zusätzlich motiviert wurden und sich noch leichter in dem neuen Lebensabschnitt zurechtfinden werden. Der gute Ruf der PTS-Mittersill ist der beste Garant das wir auch in der Zukunft junge Leute für unsere Betriebe bekommen können – wir wissen eure Arbeit sehr zu schätzen und werden euch gerne nach unseren Möglichkeiten unterstützen. (Ein Lob, das wir gerne annehmen!)

 

Ich denke an das Kunstprojekt „Sparefroh“ und die Materialhütte für den SC-Mittersill. Aber vor allem denke ich daran, dass wir durch unser Angebot unsere SchülerInnen ein Stück weit Job fit gemacht haben.

So wünsche ich nun allen Entlass-Schülern an dieser Stelle einen perfekten Start in einen neuen Lebensabschnitt.

Leider ist es auch an der Zeit sich von einer langjährigen pädagogischen Größe an unserer Schule zu verabschieden. Claudia Weber wechselt auf eigenen Wunsch an die NMS-Mittersill. Meine/ unsere guten Wünsche begleiten sie und ich weiß, sie wird ihre neue Aufgabe perfekt meistern.

 

Zum Wohle unserer jungen Menschen

Euer Hans Nussbaumer

 

 

 

 

    

Copyright © 2019 Polytechnische Schule Mittersill